Private Spitex in Grossraum Zürich – Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihren Spitex Dienstleister beauftragen

Private Spitex Zürich

Private Spitex in Grossraum Zürich – Worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihren Spitex Dienstleister beauftragen

Spitalexterne Dienstleistungen helfen Pflegebedürftigen im Alltag und verhindern oft den Umzug in eine Pflegeeinrichtung. Gleichzeitig entlasten sie die Angehörigen des zu Pflegenden. Worauf Sie bei der Auswahl und Beauftragung achten sollten, klären wir im folgenden Beitrag.

Der erste Eindruck ist ausschlaggebend

Sollten Sie sich noch auf der Suche nach einem Spitex Dienst befinden, so versuchen Sie, völlig unvoreingenommen an die Recherchen zu gehen. Vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl und auf den ersten Eindruck: Werden Sie freundlich am Telefon begrüsst oder bekommen Sie das Gefühl, dem Dienstleister auf die Nerven zu gehen? Hat er ein offenes Ohr für Ihr Anliegen oder werden Sie vertröstet? Meist ist der erste Eindruck richtig und nur in den seltensten Fällen werden Sie bei einem weiteren Gespräch feststellen, dass nur die eine Person, die Sie zuerst kontaktiert haben, unprofessionell und unhöflich war. So jemand arbeitet nicht in einem Team aus professionellen und höflichen Menschen!

Qualifiziertes Personal ist Pflicht

Wir bei der Spitex Heimat legen grössten Wert darauf, dass unsere Fachkräfte eine sehr gute Ausbildung genossen haben und sich ständig weiterbilden. Denn: Die qualifizierte Arbeit ist nur möglich, wenn ein umfassendes Fachwissen vorhanden ist, welches sich ausser bei der Ausbildung auch durch eine langjährige Praxiserfahrung einstellt. Nur ein gut ausgebildeter Pflegedienst ist auch in der Lage, gewissenhaft und korrekt zu arbeiten – nette Worte reichen bei der Pflege leider nicht aus, sondern sie sind nur das Tüpfelchen auf dem i. Was sie allerdings nicht weniger notwendig werden lässt!

Private Spitex in Zürich: Gute Erreichbarkeit muss gegeben sein

Wichtig ist stets, dass der Spitex Dienstleister gut erreichbar ist und somit binnen kürzester Zeit vor Ort sein kann, wenn Hilfe gebraucht wird. Nicht immer lässt sich alles planen, und wenn unvorhergesehen die Notwendigkeit eintritt, sollte das Pflegepersonal rasch zur Stelle sein. Wir stellen jederzeit sicher, dass die häusliche Betreuung und Pflege auch im Notfall reibungslos und zuverlässig funktioniert. Wenn Sie auf der Suche nach einem Spitex Dienstleister sind, sollten Sie die Recherchen daher auf die Umgebung Ihres Wohnortes begrenzen – daher sind wir von der Spitex Heimat auch nur im Raum Zürich tätig. Dies hat noch einen weiteren Vorteil für Sie: Die Anfahrtskosten bleiben im Rahmen!

Kein wechselndes Personal

Pflege ist Vertrauenssache und so sollte das Personal eines Spitex Dienstleisters dauerhaft angestellt sein. Das bringt eine gewisse Kontinuität ebenso mit sich wie ein hohes Mass an Vertrauen seitens der Pflegebedürftigen. Diese wollen nicht täglich mit einer anderen Person konfrontiert werden, vor allem die Hilfe bei der Körperpflege sowie andere persönliche Bereiche sollen durch eine vertraute Person ausgeführt werden. Ständig wechselndes Personal ist kein Aushängeschild für einen Pflegedienstleister!

Persönliche Bewertungen heranziehen

Viele Dinge, die wir täglich kaufen, erwerben wir erst nach gewissenhafter Recherche und dem Suchen nach Empfehlungen bzw. Rezensionen zu dem Produkt. Die Pflegedienstleistung nimmt einen enormen Einfluss auf das Leben des zu Pflegenden und seiner Angehörigen – warum sollten Sie hier nicht nach Bewertungen und Empfehlungen schauen? Hilfreich sind zum einen die Bewertungen auf den Internetseiten der Anbieter (auch wir von der Spitex Heimat veröffentlichen die Meinungsäusserungen unserer Kunden gern). Zum anderen hilft es auch, im Bekanntenkreis oder bei Arbeitskollegen nachzufragen, ob hier bereits Erfahrungen mit dem einen oder anderen Dienstleister bestehen. Eventuell kann auch das Spital Auskunft geben sowie der Hausarzt – beide kennen sich mit den Anbietern in der jeweiligen Region aus und können beispielsweise für Zürich entsprechende Empfehlungen geben. Wichtig: Je umfassender die Pflege nötig wird, desto eingehender sollten die entsprechenden Recherchen erfolgen. Bewertungsportale im Internet können dabei helfen, sind allerdings meist nur begrenzt aussagekräftig – Manipulationen müssen immer einkalkuliert werden.
Wichtige Informationen dabei sind

– Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit
– Höflichkeit und Umfangsformen
– Zusammenarbeit mit Medizinern und Krankenhäusern
– Abrechnung der Leistungen
– Erreichbarkeit und Beratung

Individuelle Pflegeangebote erhalten

Vor der eigentlichen Beauftragung der Spitex Leistungen steht ein umfassendes Angebot. Welche Leistungen können angeboten werden, welche sind in der Grundpflege enthalten, was ist zubuchbar? Sind auch organisierte Spielenachmittage, Einkäufe und Begleitung beim Spazierengehen inbegriffen und was muss separat beantragt und bezahlt werden? Das Angebot sollte alle gewünschten Leistungen sowie eine Kostenübersicht enthalten. Bis zum gewissen Mass sind private Pflegedienstleistungen immer eine Sache der individuellen Absprachen. Dennoch wird es immer Anbieter geben, die einige Punkte nicht im regulären Portfolio enthalten haben und die Zusatzleistungen nur zu überteuerten Preisen anbieten. Wir bei der Spitex Heimat haben unsere Leistungen so angelegt, dass damit alle Bereiche des täglichen Lebens der zu Pflegenden abgesichert sind, Zusatzwünsche betreffen keine Alltagsleistungen.

Private Spitex: Verträge richtig schliessen

Wichtigster Bestandteil der Beauftragung eines privaten Spitex Dienstleisters in Zürich (und anderswo) ist der Pflegevertrag. Hier sind alle Leistungen separat aufgeführt, wobei Sie immer auf die Vollständigkeit des Vertrags achten sollten. Das heisst, dass alle besprochenen Aspekte hier aufgenommen werden sollen, wobei auch die Standardleistungen dazugehören. Der Vertrag umfasst somit die einzelnen Dienstleistungen, die erbracht werden sollen, den Stundenumfang und eventuelle Zusatzleistungen. Wer beispielsweise regelmässig zu Arztterminen gefahren werden muss, sollte diesen Service vertraglich festhalten lassen. Es ist in der Regel nicht möglich, eine bestimmte Pflegeperson zu benennen – hier muss dem Spitex Dienstleister freie Hand gelassen werden, denn in Sachen Personal darf der zu Pflegende nicht mitreden. Wichtig ist aber, dass Pflegenachweise und die Pflegedokumentation erbracht werden, was wiederum im Pflegevertrag zu finden sein muss. Die Pflegedokumentation muss beim Patienten verbleiben und ist zum Beispiel dann wichtig, wenn plötzlich ein Notfall eintritt oder aus anderen Gründen eine weitere Person in Behandlung und Pflege involviert ist. Aus der Dokumentation sind bisherige Leistungen, Anwendungen und Medikamentengaben einsehbar.
Der Vertrag mit dem Spitex Dienstleister muss des Weiteren Angaben zur Haftung enthalten – was ist, wenn die Pflegeperson einen Schaden anrichtet? Lassen Sie sich nicht darauf ein, derartige Haftungsfragen auszuschliessen, wobei ein seriöser Pflegedienstleister die Haftung ohnehin vertraglich regelt und nicht versucht, derartige Dinge zu umgehen.
Zuletzt sei auf die Regelungen zur Kündigung hingewiesen: Wer kann zu welchem Zeitpunkt und mit welcher Frist kündigen? Der Vertrag endet in der Regel mit dem Tod des Patienten, weitere Aspekte zur Beendigung sollten vertraglich geregelt sein.