Über uns

Über uns

        Nusran Fera

CEO/Chief Executive Officer

 

 

Nusran Fera geboren in Skopje Mazedonien, in Einsiedeln aufgewachsen und eingebürgert, ist seit 20 Jahren mit Leib und Seele im Gesundheitswesen tätig. Er hat die Primarschule und die Oberstufe in Einsiedeln und das 10. Schuljahr in Freienbach SZ absolviert. Im Jahre 1998 beendete er die Ausbildung zum Krankenpfleger Diplom Niveau 1 in Baar ZG. Er arbeitete im Spital Schwyz auf der inneren Medizin und absolvierte im Nebenstudium das Diplom Niveau 2 mit dem Titel HF (höhere Fachschule) mit Auszeichnung. Seine Erfahrungen konnte er in all den Jahren in verschiedensten Institutionen wie etwa im Spital Schwyz, Aeskulap Klinik im Park, Klinik Susenberg, Stadtspital Waid, Universitätsklinik Balgrist oder Spitex Zürich Limmat sammeln, sodass diese heute allen den Kunden der Spitex Heimat & Vermittlung AG zugute kommen.
Diese sind: innere Medizin, Chirurgie, Onkologie, Gerontologie, Diabetologie, Palliative Pflege, Wundbehandlung, Paraplegie, Orthopädie und Viele mehr. Nicht nur die Schulmedizin hat es ihm angetan, sondern interessiert er sich auch für die komplementäre Medizin, wo er drei Jahre in der Aeskulap-Klinik im Park in Brunnen SZ als stellvertretender Stationsleiter und Bildungsverantwortlicher gearbeitet hat. Die Berufsbildung ist für ihn so wichtig, dass er sich entschloss, eine pädagogische Ausbildung abzuschliessen, um Lernende und Studierende professionell zu begleiten. Innert sieben Jahren hat Nusran Fera erst in Wikon LU dann Alpnach OW an der ZIGG überbetriebliche Kürse (ÜK) gegeben und so insgesamt cirka 1050 angehende Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner mit ausgebildet. Das die Berufsbildung ihm am Herzen liegt, zeigt sich daran, dass er die Ausbildungsbewilligung für die Spitex Heimat & Vermittlung AG bekam und wir nun auch für den Nachwuchs unseres Berufes einen positiven Beitrag leisten werden.
Der Beruf des Pflegefachmanns wurde ihm auf die Wiege gelegt, denn als junger Mann musste er in der eigenen Familie miterleben, wie sein Vater wegen eines Unfalls zum Pflegefall wurde. Er geht immer von sich aus, wenn er mit Pflegebedürftigen oder deren Angehörigen in Kontakt tritt.

„Wir können nicht grosse Dinge vollbringen, nur kleine, aber die mit grosser Liebe“

Mutter Teresa, zufällig auch aus Skopje Mazedonien

Was wir tun

Uns ist es wichtig, dass Sie sich ernst genommen fühlen, selber bestimmen können und sich in Ihren eigenen vier Wänden wohl fühlen. Als Mitglieder von interdisziplinären Teams tragen Pflegefachpersonen ihren fachspezifischen Anteil zur Betreuung und Behandlung der Kundinnen und Kunden bei. Im Zentrum unseres Handelns steht der Mensch als mündig und verantwortungsbewusst. Unsere Wertschätzung bringen wir im Handeln gegenüber dem Menschen mit Respekt und Toleranz zum Ausdruck. Wir setzen uns ein für seine Autonomie und bewahren die menschliche Würde. Dabei berücksichtigen wir die Individualität, die Kultur und die Religion des Menschen.

  • Spitalbesuche
  • Planung von Spitalaustritten
  • Abklärung des Pflegebedarfs und des sozialen Umfeldes
  • Information, Beratung, Schulung von Kunden und Angehörigen
  • Gespräche und Begleitung in Krisensituationen
  • Koordination und Vernetzung aller involvierten Personen
  • Organisation von technischen Pflegehilfsmitteln
  • Hilfe beim An– und Auskleiden
  • Hilfe beim Essen und Trinken
  • Ganzkörperpflege
  • Mobilisation
  • Beine einbinden, Kompressionsstrümpfe
  • Unterstützung beim Toilettengang
  • Sterbebegleitung
  • 24 h– Betreuung
  • und Vieles mehr